Filme, die Sie bei uns sehen werden. Angaben sind ohne Gewähr.
ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL
Klassiker: APOCALYPSE NOW - FINAL CUT (Frühjahr 2020)
Der DISTELFINK
Die EISKÖNIGIN 2
FRAU STERN
GLORIA - Das Leben wartet nicht
HAPPY ENDING - 70 IST DAS NEUE 70
JUDY
Der LEUCHTTURM
M.C. ESCHER - Reise in die Unendlichkeit
NUR DIE FÜSSE TUN MIR LEID - 900 km JAKOBSWEG
PORTRAIT EINER JUNGEN FRAU IN FLAMMEN
STAN & OLLIE
WER VIER SIND - DIE FANTASTISCHEN VIER
ZOROS SOLO


In der weiteren Auswahl. Angaben sind ohne Gewähr.
2040 - WIR RETTEN DIE WELT
Die AGENTIN
ALS ICH MAL GROSS WAR
AQUARELA
ARETHA FRANKLIN - AMACING GRACE
BERNADETTE
BIRDS OF PASSAGE - Das grüne Gold der Wayuu
BIS DANN MEIN SOHN
BLINDED BY THE LIGHT
BUT BEAUTIFUL - NICHTS EXISTIERT UNABHÄNGIG
CARABA - Leben ohne Schule
CHRISTO - Walking on water
CUNNINGHAM - Tanz ist Kunst
EASY LOVE
EINSAM ZWEISAM
The FAREWELL
Der GEHEIME ROMAN DES MONSIEUR PICK
Die GLITZERNDEN GARNELEN
The GOOD LIAR
A GSCHICHT ÜBER D´LIEB
HUSTLERS
The IRISHMAN
J´ACCUSE
JEANNE D´ARC
Das KAPITAL IM 21. JAHRHUNDERT
The KINDNESS OF STRANGERS
KROOS
LAND DES HONIGS
MARADONA
MARIANNE UND LEONARD - WORDS OF LOVE
MARINA ABRAMOVIC ...
MARRIAGE STORY
MILES DAVIS - Birth of the Cool
Das MONTESSORI-PRINZIP - Die Lust am Selber-Lernen
MY ZOE
NEVRLAND
OFFICIAL SECRETS
PAVAROTTI
The PEANUT BUTTER FALCON
PFERDE STEHLEN
PRÉLUDE
Die SEHNSUCHT DER SCHWESTERN GUSMAO
SO WIE DU MICH WILLST
Die SPASSMACHER
SPIDER MURPHY GANG - Glory days of Rock ´n Roll
ÜBER GRENZEN
UND DER ZUKUNFT ZUGEWANDT
Der UNVERHOFFTE CHARME DES GELDES
VERTEIDIGER DES GLAUBENS
Die WACHE
WESTERN STARS - Bruce Springsteen
The WHALE AND THE RAVEN
WILD ROSE
WINTERLAND
Das WUNDER IM MEER VON SARGASSO
Das WUNDER VON MARSEILLE
Die WURZELN DES GLÜCKS
Die ZWEI PÄPSTE
Das ZWEITE LEBEN DES MONSIEUR ALAIN
Die ZWEI PÄPSTE
ZWISCHEN UNS DIE MAUER

Nicht aufgeführte Titel sind von einem Einsatz nicht ausgeschlossen. Sprechen Sie uns gezielt nach Filmen an!
Die Angaben sind vorsichtige Einschätzungen zum Zeitpunkt der Aktualisierung!
Die Titel sind alphabetisch gelistet, die Platzierung stellt keine Rangfolge dar.
Letzte Aktualisierung am: 16.1.20.

Die oft gestellte Frage, ob ein gewisser Film bei uns läuft oder nicht, können wir leider nur unzureichend beantworten. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass auf nur zwei Leinwänden bei weitem nicht mehr alles aus einem riesigen Filmangebot Platz finden kann. Die oben gelisteten Filmtitel sind nur ein Bruchteil des auf dem Markt Angebotenen. Einem Angebot, aus dem aus über 100 Filmen (!), die wir hier nicht anführen können, eine Auswahl getroffen sein will: Spielfilm, Dokumentation, Reisereportage, Beiträge aus den Bereichen Musik, Konzert (Klassik, Rock ...), Tanz, Ballett, Oper, Schauspiel, nicht zuletzt Kinder- und Jugendprogramme, dazu Sonderveranstaltungen, die wiederum mindestens einen Programmplatz innerhalb der Kinowoche belegen. Sie haben einen Filmwunsch? Sprechen Sie uns gezielt nach Ihrem Wunschtitel an!

Genaue Termine für die oben gelisteten Filme können wir nicht ankündigen. Kinos erstellen ihre Programme wöchentlich, die Filmauswahl wird neben den unten genannten Gründen natürlich auch nach Besucheraufkommen und weiterer Nachfrage nach dem einzelnen Titel und, bei uns, nicht zuletzt auch nach dessen filmischer Qualität, auch bei erwartbar wenigen Besuchern (!), zusammengestellt.
Jeden Montag nachmittag ab ca. 14 Uhr können Sie hier das neue Filmprogramm für die nächsten zehn Tage einsehen.

Unser Anspruch ist es, neben den großen Publikumsfilmen, auch gezielt kleinere, wenig beachtete, viel zu schnell aussortierte Filme im meist überbuchten Programm unterbringen zu können. Die wichtigsten Kriterien für die Filmauswahl: Passt ein Titel in unsere Programmkonzeption bzw. zu unserem Publikum? Welche Resonanz findet ein Titel? Ab welchem Zeitpunkt ist der Titel für uns verfügbar? Welche Zeitschienen sind für welchen Film in welchem Saal frei? Wie sind weniger populäre, aber wahre filmische Kostbarkeiten, die nicht unbedingt massentauglich sind, auf die wir aber sehr grossen Wert legen, im Programm unterzubringen? Welches Genre belegt der Film und spricht damit welche Alters- und Zielgruppe an, um ihn auf eine passende Zeitschiene zu platzieren? Schenken Sie gerade kleinen ambitionierten Werken, denen ein verdienter Erfolg im schnellebigen kommerziellen Kino versagt blieb, Ihre Aufmerksamkeit. Hier tummeln sich die wahren Filmperlen, die es zu entdecken gilt. 

SPECIALS
Kino & Gastro

Ein strahlendes Märchenballett,
aufgeführt vom Royal Opera House London.
Wunderbares klassisches Ballett vom Feinsten.

ROYAL OPERA HOUSE LONDON:

DORNRÖSCHEN

Sonntag 9.Februar 19h00.

Dornröschen nimmt einen besonderen Platz im Repertoire des Royal Ballet ein. Es war das Ballett, mit dem die Kompanie 1946 nach dem Zweiten Weltkrieg das Royal Opera House wiedereröffnete, ihre erste Inszenierung in ihrem neuen Zuhause in Covent Garden. Margot Fonteyn tanzte in der Uraufführung die Rolle der schönen Prinzessin Aurora mit Robert Helpmann als Prinz Florimund. Sechzig Jahre später, im Jahr 2006, wurde die ursprüngliche Inszenierung von 1946 mit Oliver Messels wundervollen Designs und glitzernden Kostümen wiederbelebt. Die meisterhafte Choreografie von Marius Petipa aus dem 19. Jahrhundert wird mit Abschnitten kombiniert, die von Frederick Ashton, Anthony Dowell und Christopher Wheeldon für das Royal Ballet geschaffen wurden. Pjotr Iljitsch Tschaikowskys meisterhafte Partitur bringt die Ballettmusik auf ein Maß von Leidenschaft, Raffinesse und Intensität, das unübertroffen sein dürfte. Dirigent: Simon Hewett. (Dauer ca. 190 Minuten, incl. Pause).

APOCALYPSE NOW: FINAL CUT
Freitag 20. März 20.15 Uhr.
Sonntag 29. März 19.30 Uhr.

Zum 40. Jahrestag von Francis Ford Coppolas APOCALYPSE NOW: Die "Final Cut"-Version des stilprägenden Antikriegsfilms, vom Regisseur persönlich betreut. Die Restauration in 4K mit Dolby Atmos legt den Fokus vor allem auf einem ultimativen Realismus durch eine bestmögliche Bild- und Audioqualität. Die Kinofassung, die Coppola einst zugunsten des Mainstream-Publikums zurechtstutzte, dauert 153 Minuten. Die Redux-Version von 2001, die der Regisseur ebenfalls als nicht perfekt bezeichnet, bringt es auf stolze 202 Minuten. Der nun von Coppola selbst angefertigte „Final Cut“ pendelt sich nun dazwischen ein und hat eine Laufzeit von 183 Minuten. Erstmals wurde ein 4K-UHD-Scan der Originalnegative erstellt, für den über 300.000 Einzelbilder aufwändig bereinigt wurden. Darüber hinaus wurde auch die Audiospur komplett restauriert und den aktuellen Standards angepasst.

Francis Ford Coppola versetzt Joseph Conrads Klassiker „Herz der Finsternis“ ins vom Krieg gezeichnete Vietnam von 1969. Coppolas Magnum Opus illustriert auf berauschende Weise die Sinnlosigkeit des Krieges und lässt den Zuschauer spürbar am Höllentrip in das Herz der Finsternis teilhaben. Ohne Frage einer der besten Filme aller Zeiten: Lassen Sie sich diese bildgewaltige Dschungel-Odyssee auf der großen Leinwand mit dieser Wiederaufführung nicht entgehen!